gepaarter t-Test in Stata

In der heutigen Auswertung zeigen wir euch, wie ein gepaarter t-Test in Stata erfolgt.

Die Daten

Dazu verwenden wir die Daten bpwide.dta. Eine Beschreibung der Daten findet sich hier. Wir möchten hierbei den Blutdruck vor und nach einer Intervention der im Datensatz befindlichen Patienten vergleichen. Hierzu nutzen wir den t-Test für gepaarte Stichproben.

Ergebnisse

Hierbei zeigt sich, dass sich die Messungen signifikant unterscheiden, t(119) = 3,34, p = 0,011. Auf Grund der Großen Stichprobe von N = 120 ist eine annähernde Normalverteilung der Differenz der Messungen anzunehmen (Annahme des gepaarten t-Tests).

Zur Beurteilung, wie sich die Unterschiede äußern, betrachten wir die deskriptiven Statistiken im Output. Dabei zeigt sich, dass vor Intervention der mittlere Blutdruck der Teilnehmer bei M = 156,46 und nach der Intervention bei M = 151,36 lag. Somit ist ein signifikanter Rückgang nach der Intervention im Blutdruck der Patienten nachgewiesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.